Fußpilgerfahrt der Ministranten nach Assisi

Ministranten der SE Mitte pilgern gemeinsam nach Assisi


Vikar Jan Eike Welchering mit seinem Bauchladen

In der Osterwoche werden Ministranten der SE Mitte mit Vikar Jan Welchering jeden Tag zwischen 20 und 25 Kilometer zu Fuß zurücklegen und nach gut 60 Kilometern Assisi, die Stadt des Heiligen Franziskus, erreichen.



Zu Finanzierung haben sich die Ministranten in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Aktionen einen ordentlichen Zuschuss erarbeitet. Beispielsweise haben sie Mini-Berliner und Quarkbällchen im REWE-Markt Kreutle verkauft.

Auch Vikar Jan Eike Welchering hat mit seinem Bauchladen einen erheblichen Beitrag geleistet.

Neben verschiedenen Kuchenverkäufen war das Kurzfilmfestival, das in Kooperation mit dem Karl-Maybach-Gymnasium durchgeführt wurde, sicherlich der Höhepunkt der Aktionen. Zum Thema „Stärker als der Tod“ haben die Jugendlichen Kurzfilme ausgewählt und an drei Tagen dem Publikum vorgeführt.

Ab Palmsonntag organisieren die Ministranten dann die Verlosung der „Colomba pasquale“ - einer alte italienische Tradition folgend: Der traditionelle italienische Osterkuchen ist vor allem in Norditalien sehr bekannt. Dort mutieren nahezu sämtliche Bars in Losbuden, denn eine per Los gewonnene „Colomba pasquale“ gilt als Glücksbringer. Die Kuchen wurden während der Romexkursion der zehnten Klasse des Karl-Maybach-Gymnasiums direkt aus Italien importiert. Am Palmsonntag und nach der Feier der Osternacht können dazu Lose in St. Columban, St. Petrus Canisius und St. Nikolaus erworben werden.

Wenn Sie zur Finanzierung der Fußpilgerfahrt der Ministranten beitragen möchten, können Spenden gerne an das Pfarramt St. Nikolaus überwiesen werden:
IBAN: DE95 6905 0001 0020 1036 10
BIC: SOLA DE S1 KNZ Bank: Sparkasse Bodensee
Verwendungszweck: Spende Assisi