Tauet Himmel - Rorate coeli

Freitag morgen ab 2.12. um 6 Uhr mit anschließendem Frühstück im HKD- Wir laden ein!




In der dunklen Canisiuskirche erhellen nur die Kerzen den dunklen Kirchenraum. "Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht" Feiern Sie mit uns in dieser besonderen Atmosphäre den Advent-das Warten auf die Ankunft des Erlösers.

Die Rorate-Messen sind Maria gewidmet. Ihr wird als Gottesmutter, die zur Zeit des Advent hochschwanger ist, besonders gedacht.

"Rorate coeli desuper" lauten die ersten Worte der Rorate: "Tauet Himmel, von oben". Diese Zeilen stammen vom Propheten Jesaja mit dem Zusatz: "Ihr Wolken, laßt Gerechtigkeit regnen!" Gemeint ist die Hoffnung auf die Ankunft des Herrn. Der Morgentau erquickt die Pflanzen, der göttliche Tau soll die Menschen erquicken. Deshalb auch die frühe Stunde. Die Rorate soll zur Zeit der Vigil gefeiert werden, vor Sonnenaufgang. Wenn man die Kirche verläßt, bricht die Dämmerung herein, und der Tau senkt sich.

Herzlich eingeladen sind alle Gottesdienstbesucher im Anschluss ins HKD zum Frühstück, bevor es an Leib und Seele gestärkt in den Tag geht.